Städtische Museen

Landsberg am Lech

Demoversion Stadtmuseum

Landsberg plant sein Museum

Ausstellung von 14. Oktober 2017 bis 31. Januar 2018

Mit der Demoversion testet der Museumsbesucher die zukünftige Dauerausstellung des Landsberger Stadtmuseums. In den kommenden Jahren wird das Museum saniert und die Abteilung Stadtgeschichte neu präsentiert. Im Vorfeld gibt es Gelegenheit, sich einzubringen.

Zehn Leitobjekte sind Stellvertreter für zehn Kernthemen Landsberger Stadtgeschichte, die Eingang in die neue Dauerausstellungen finden könnten. Diese Themen sind Vorschläge ohne Gewichtung und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Eine "Demoversion" kann das Format einer Dauerausstellung hinsichtlich Wissenstiefe und räumlicher Inszenierung nicht andeuten, geschweige denn ersetzen. Aber sie kann die Diskussion anregen, welche Themen die Besucher in der Dauerausstellung spannend fänden und welche Erwartungen sie an ihr Museum haben.

Welche Themen der Stadtgeschichte finden Sie besonders wichtig? Welche Geschichten möchten Sie im Museum hören? Welche Formen der Vermittlung bevorzugen Sie? Das individuelle Erkunden von Objekten, das Hören von Audioguide-Geschichten, interaktive Mediennutzung, Kinderstationen oder Führungen und Vorträge?

Gestalten Sie die Zukunft Ihres Museums aktiv mit! Reden Sie mit und bringen Sie Ihre Vorstellungen ein! Landsberg plant sein Museum und Sie entscheiden mit!

Kuratoren-Workshops

Workshop

Wer sich im Museum die Stadtgeschichte ansehen möchte, wird seit einigen Jahren enttäuscht. Mangelnde Brandschutzvorkehrungen verhindern, dass Besucher die Obergeschosse besichtigen dürfen. Ohnehin gibt es keinen Aufzug im Gebäude. Das soll sich ändern! In den kommenden Jahren wird das Museum saniert und die Abteilung Stadtgeschichte neu präsentiert. Im Vorfeld gibt es Gelegenheit, sich einzubringen.

Die "Demoversion Stadtmuseum" zeigt zehn Leitobjekte zu Kernthemen Landsberger Stadtgeschichte und nutzt analoge und digitale Medien zur Vermittlung. Sie besitzt Werkstattcharakter und versteht sich als Diskussionsgrundlage für die Konzeption der ständigen Ausstellung.

Die Workshops bieten genau dazu Gelegenheit: miteinander zu diskutieren, eigene Ideen und Wünsche einzubringen. Die sind sehr verschieden: ältere Besucher wünschen sich andere Inhalte und Service-Angebote als Jugendliche oder Lehrer.

Welches Angebot würde Sie animieren, häufiger ins Museum zu gehen? Ist das zukünftige Stadtmuseum ein Ort zum Verweilen mit Museumscafé, ein Ort für Vorträge und Veranstaltungen? Ihre Antwort hilft uns, das Museum besucherfreundlicher zu planen und es zu Ihrem Museum zu machen!

Sammlungsaufruf - Landsberg sammelt

Sammlungsaufruf.jpg

In einer wohl einzigartigen Verdichtung wird Landsberg im 20. Jahrhundert zum Schauplatz der großen Geschichte: als Ort der Festungshaft Hitlers, als Ort der Außenlager des KZ Dachau, als Ort des DP-Lagers und als Ort des Kriegsverbrechergefängnisses der amerikanischen Besatzungsmacht.

In der neuen Dauerausstellung soll die Zeitgeschichte einen großen Stellenwert bekommen. Aber gerade in diesem Bereich fehlen uns noch Objekte, Fotos und Erinnerungen von Zeitzeugen. Helfen Sie uns mit Ihren Geschichten! Auch wenn sie Ihnen unwichtig erscheinen - jede Erinnerung hilft uns, unsere Ausstellung lebendiger zu gestalten!

Sie sind Landsberger oder Landsbergerin und möchten Ihre Erinnerungen zur Stadtgeschichte erzählen?
Sie besitzen eine Sammlung zur Landsberger Stadtgeschichte und möchten uns mit Objekten, Bildern oder Geschichten zu wichtigen Ereignissen und Persönlichkeiten unterstützen?

Schicken Sie uns per E-Mail oder Post ein Bild und Ihre Geschichte oder rufen Sie uns montags zwischen 9 und 17 Uhr an. Nutzen Sie bitte die eigens eingerichtete Mailadresse sammlungsaufruf@landsberg.de.

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren